Neuer Vorstand und neues Arbeitsprogramm

 
 

Ende des Jahres hat sich die Juso-AG Vahrenwald-List ein neues Arbeitsprogramm gegeben. Außerdem wurde der Vorstand neu gewählt.

 

Zum Jahresausklang 2013 fand Mitte Dezember unsere Jahreshauptversammlung statt. Dieses Mal waren wir in der Tagesförderstätte des Annastifts in der Voßstraße zu Gast. Als Gäste waren Peggy Keller aus dem Ortsverein List-Nord, Nils-Jasper Schuler und Thilo Scholz aus List-Süd und Jasmin Arbabian-Vogel aus Vahrenwald anwesend, die zu Beginn der Versammlung ein Grußwort hielten.

Geleitet wurde die Sitzung von Maren Zangerle aus der Juso-AG Linden-Limmer und Vorsitzende des Juso-Unterbezirks Region Hannover. Nach den Grußworten wurde der Vorstand des zurückliegenden Jahres einstimmig entlastet. Da Matthias Bock und Carsten Gramms nicht erneut für den Vorstand kandierten und somit aus dem Vorstand ausschieden, möchten wir uns bei ihnen recht herzlich für ihr Engagement im letzten Jahr bedanken.

Im Anschluss wurde unser Arbeitsprogramm für das kommende Jahr vorgestellt. Schwerpunkte bilden dabei der Kampf gegen Rechts, insbesondere vor dem Hintergrund des Tonsberg-Ladens in der Podbielskistraße, die Europa- und Regionspräsidentschaftswahl, Mitgliederaktivierung und -gewinnung sowie unser Wirken in die Ortsvereine. Außerdem wollen wir unser Konzept für ein Jugendparlament im Stadtbezirk weiter vorantreiben.

Nele Groth trat erneut als Vorsitzende zur Wahl an. Außerdem traten Virginia Garrelts und Alexander Reupke als stellvertretende Vorsitzende an. Alle KandidatInnen wurden einstimmig in ihre Ämter gewählt und wir möchten dem neuen Vorstand alles Gute und viel Erfolg im kommenden Jahr wünschen.

Unser neuer Vorstand

Der neue Vorstand der Jusos Vahrenwald-List: Virginia Garrelts, Nele Groth und Alexander Reupke (v.l.n.r.)

 Wir möchten uns ganz herzlich beim Annastift bedanken, dass wir die Räumlichkeiten in der Voßstraße nutzen konnten. Kurz vor Beginn erhielten wir eine Kurzführung durch die Förderstätte, in der Menschen mit Behinderung arbeiten.

Verfügbare Downloads Format Größe
Unser Arbeitsprogramm für 2014 PDF 321 KB
 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.